Fügemodule

Schnelle Inbetriebnahme

Der Einsatz unserer Montageplatten erlaubt eine schnelle Inbetriebnahme unserer Fügemodule. Die Montageplatten werden inhouse gefertigt und zusammen mit den Pressen in Betrieb genommen, kalibriert und einem Leistungs- und Dauertest unterzogen. Im Lieferumfang enthalten sind CAD-Zeichnungen und auf Wunsch die Abnahmeprotokolle aus der Endprüfung. Die Platten sind für Schaltschränke der Typenreihen AE 1350 oder TS 8 der Firma Rittal ausgelegt und lassen sich problemlos in Montagelinien integrieren

Vorteile:

  • Kurze Inbetriebnahmezeiten
  • Kein Verdrahtungsaufwand
  • Komplett geprüft und getestet
  • EMV getestet

Kundenspezifische, modular aufgebaute Schaltschränke

Egal, ob Sie eine oder mehrere Fügemodule betreiben wollen. PROMESS liefert kundenspezifische, modular aufgebaute Schaltschränke mit verschiedenen Optionen, auf Wunsch auch mit UL-Zertifikat. Die Schaltschränke werden alle inhouse gefertigt und verlassen getestet unser Haus. 

Optionen:

  • Für eine oder mehrere Servopressen:
  • Mit oder ohne eingebautem Industrie-PC
  • Mit oder ohne Hauptschalter (Primär- oder Sekundär)
  • Mit oder ohne Absicherung
  • Mit oder ohne Lüfter oder Klimagerät
  • Mit Kabelabgängen oben, unten oder seitlich
  • Mit oder ohne Schrankbeleuchtung

C-Gestelle

PROMESS bietet verschiedene Pressengestelle zur Aufnahme und Integration der Universellen Fügemodule in Linien und Maschinen. Die C-Gestelle werden vorrangig für Montageaufgaben im Kraftbereich bis 100 kN eingesetzt. Sie zeichnen sich durch ihre hohe Steifigkeit und die gute Zugänglichkeit von vorne und der Seite aus. Alle C-Gestelle bestehen aus einem geschweißten / geschraubten und in RAL 7035 lackierten Stahlrahmen und aus brünierten Ober- und Unterplatten. Die Oberplatten sind komplett vorbereitet, um das entsprechende Fügemodul aufzunehmen. Die Unterplatte besitzt eine Zentrumsbohrung mit Passung und T-Nuten zum leichten Befestigen der Werkzeuge.

 

 

Zwei- und Vier-Säulen-Gestelle

Die Zwei- und Vier-Säulen-Gestelle eignen sich vor allem für Anwendungen mit zentrisch axialer Krafteinleitung. Der große Vorteil der Säulengestelle liegt in der geringen Aufbiegung, die sich ausschließlich parallel auswirkt. Säulengestelle werden vorwiegend in den Bereichen Stanzen und Umformen in Kraftbereichen ab 20 kN eingesetzt. Sie sind jedoch auch für andere Anwendungen geeignet. Die Ober- und Unterplatten der Säulengestelle bestehen aus brüniertem Stahl und besitzen zwei T-Nuten parallel zu den Seitenkanten (T-Nutenbreite nach DIN 650-10). Die lichten Höhen und Tiefen können bei allen Gestellen variable nach Anwendungsfall ausgelegt werden.

PROMESS Digital Modul

Mit dem Erweiterungsmodul PDM-IO stehen dem Anwender 16 digitale Ein- und Ausgänge zum Anschluss von 24 VDC Signalen zur Verfügung. Das Modul wird über den PROMESS-Bus an die UFM Steuerung angeschlossen und ist einfach über Hutschiene zu befestigen.

In weiteren Ausbaustufen sind erhältlich:

  • PDM-A:
    4 Eingänge zum Anschluss analoger Signale oder potentiometrischer Taster; 1 Encodereingang zum Anschluss digitaler Messtaster

  • PDM-S:
    1 Eingang zum Anschluss eines DMS Kraftaufnehmers; 1 Encodereingang zum Anschluss digitaler Messtaster

  • PDM-P:
    1 Eingang zum Anschluss eines Piezo Kraftaufnehmers; 1 Encodereingang zum Anschluss digitaler Messtaster

Alle Module werden digital über den PROMESS-Bus mit der UFM Steuerung verbunden.

Sensoren

Die NC-Steuerung des Fügemoduls erlaubt es, diverse zusätzliche Sensoren für Kraft, Weg, Temperatur oder andere physikalische Größen anzuschließen und auszuwerten.

 

Artikel-Nr.Sensor/ZubehörKabelHubAuflösung
3647Präzisionstaster ST 1278axial12 mm, Ruhelage ausgefahren +/- 0,001 mm
3640Präzisionstaster ST 1278radial12 mm, Ruhelage ausgefahren+/- 0,001 mm
4103003080Präzisionstaster ST 1277axial12 mm, Ruhelage ausgefahren+/- 0,001 mm
4103003078Präzisionstaster ST 1278axial30 mm, Ruhelage ausgefahren+/- 0,001 mm
115413055 m Anschlusskabel für Präzisionstaster ST 127x

 

Das System verfügt über zwei Analog-Eingänge und einen Encoder-Eingang, von denen max. zwei gleichzeitig ausgewertet werden können.

Displays und PCs

Als Programmiereinheiten zur Bearbeitung der NC-Programme und Visualisierung des Signalverlaufs bietet PROMESS verschiedene Möglichkeiten: Industrie-PCs, Panel-PCs und Displays ohne Rechner.

Feldbusse

PROMESS bietet verschiedene Feldbusse zur Kommunikation zwischen SPS und der NC-Steuerung der Presse an. Dazu gehören: Profibus, Profinet, Ethernet IP und Modbus TCP.

Schmierset

Zur periodischen Schmierung bietet PROMESS Wartungskits bestehend aus einer Fettpresse und einem hochwertigen Schmierfett.

Kontaktaufnahme

Weitere Produkte